IMPULS FÜR DEN MONAT NOVEMBER 2020

Ausschau halten

Corona verfolgt uns überall und verdrängt uns an Plätze, die wir nicht suchen.
Wir gehen uns aus dem Weg, grüßen uns von ferne und leben mit existentiellen
Ängsten, die uns auch verschließen können.
Letzthin stieß ich auf ein Gebet von Frau Auge, das mich öffnet für eine
Wirklichkeit, die wir leicht vergessen, wenn uns viel Freiheit genommen wird.

So viel mehr gesät, Gott, als geerntet.
So viel mehr erhofft als bekommen.
 ...
Aber noch blüht Kamille.
Noch geht Wind über mich.
Noch hab ich 14 Zigaretten.
Noch fliegt eine Elster.
Noch meine ich
du hättest etwas geflüstert
von Gnade
auch für mich.

Wir sind immer noch die Beschenkten,
und durch alle Risse und Poren tropft Licht.
Auch Liebe. Haben wir Augen dafür? Sinne?
Und da ist EINER, GOTT, der sagt:
In der Welt habt Ihr Angst,
aber ich bin DA. Bei DIR.
Lassen wir uns die Hoffnung
nicht stehlen!

Sr. M. Scholastika Jurt OP

 

Impuls November 2020 zum Ausdrucken
 
Hier geht es zum Archiv der vergangenen Monatsimpulse.
Sie können sie ansehen und ausdrucken.