IMPULS FÜR DEN MONAT MAI 2020

Einer hat uns angesteckt

Anstecken will man in diesen Zeiten möglichst niemand, weder sich noch andere. Beruflich und privat tun wir weiterhin alles dafür, dem Virus aus dem Weg zu gehen, sich und einander nicht zu gefährden.

Inspiriert durch eine gute Bekannte, die sich fragte, ob vielleicht auch Gott in gewisser Weise und doch ganz anders ansteckend sei, kam mir ein Lied in den Sinn, das ich schon seit Jugendtagen sehr gern singe: „Einer hat mich angesteckt mit der Flamme der Liebe …“ (leider weder im katholischen Gotteslob noch im evangelischen Gesangbuch vorhanden, aber im Internet zu finden unter https://www.golyr.de/kirchenlieder/songtext-einer-hat-uns-angesteckt-500549.html)

Vielleicht mögen auch Sie, liebe Leserin, lieber Leser, sich im Zugehen auf das Pfingstfest von diesem Lied begleiten lassen. An Pfingsten, so erfahren wir im zweiten Kapitel der Apostelgeschichte, kam der Heilige Geist in Gestalt von Flammen auf die versammelte Jüngergemeinschaft herab und löste eine Welle der Begeisterung aus.

Möge wenigstens ein Funke davon bis in unsere Zeit reichen oder Gottes Geist uns ganz frisch entflammen: heiliger und heil machender Geist, eine Kraft und Liebe, die zutiefst erfüllt, wandelt und heilt, die sich an andere verschenken möchte und „mitten ins Herz“ trifft (Apg 2,37)!
Ich wünsche uns allen Gesundheit für Leib und Seele
und verbleibe mit diesen pfingstlichen Wünschen

Ihr Martin Hofmeir

 

 

Impuls Mai 2020 zum Ausdrucken
 
Hier geht es zum Archiv der vergangenen Monatsimpulse.
Sie können sie ansehen und ausdrucken.