IMPULS FÜR DEN MONAT Juli 2019

mittendrin – Sein

Unser ehemaliger Kräuteracker ist in diesem Jahr wieder eine Wildblumenwiese geworden, herrlich mit Klatschmohn, Kornblumen, Ackerwinde und allerlei anderen Blumen. An einer Ecke des Feldes gibt es einen Eingang und Weg, der in die Mitte führt zu zwei Sitzplätzen und einem Tisch unter einem Sonnenschirm. Einladung zum Platznehmen – mittendrin! Was uns die Natur gerade schenkt ist für uns da, ganz umsonst, ohne etwas dafür getan zu haben oder auch Frucht eigener oder anderer menschlicher Arbeit in den Wiesen, Gärten, auf Balkonen…
Ich sehe: Volle Blüte, Üppigkeit, Farbenpracht, Verausgabung, weites Geöffnetsein, Hingabe! Ich empfinde es als ein „Ja“ zum ganzen Leben. Und ich frage mich: Gehe ich weiter, schaue ich von außen zu - was auch schon eine Augenweide ist - oder trete ich ein und verweile? Dann sehe und erlebe mich als Teil eines großen Ganzen inmitten dieser wunderbaren Schöpfung Gottes, mit allem Werden und Vergehen und Samenausbilden für neues Leben.
Die Menschen, die an diesem Ort sind, verweilen und von dort kommen, sehen glücklich aus!
Wo auch immer Sie im Juli sind - im Urlaub, im Alltäglichen - wünsche ich wache Sinne, Freude und Gelassenheit im Mittendrin-Sein im Leben!

Sommerliche Grüße aus Kloster Arenberg, Ihre Elke Hübers

Impuls Juli 2019 zum Ausdrucken
 
Hier geht es zum Archiv der vergangenen Monatsimpulse.
Sie können sie ansehen und ausdrucken.