IMPULS FÜR DEN MONAT MAI 2018

Auf dem Weg

Mai, ein klasse Monat: Natur voll im Lebenssaft, alle Bäume voll jungen Laubs in verschiedenen Grüntönen, die ganze Farbpalette Blüten, Sonnenschein, Wärme, Draußen sein, im Garten oder auf dem Balkon pflanzen, eine Tasse Kaffee genießen, Grillsaison eröffnen, Wandern …..
Das ist ein gutes Stichwort: Wandern - Unterwegs sein zu Fuß oder auch mit dem Fahrrad oder, oder…Da kommt mir doch gleich ein Lied in den Sinn, das ich von Kindesbeinen an kenne: „Der Mai ist gekommen…“ und es heißt darin “Wie die Wolken dort wandern am himmlischen Zelt, so steht auch mir der Sinn in die weite, weite Welt“.
Dieses Lied- ein Gedicht von Emmanuel Geibel (1841) wurde zum Frühlings- und Wanderlied von Justus Wilhelm Lyra (1842) vertont. Was dieses Lied in seiner Zeit ausdrückte, ist das immer wieder gerne unterwegs sein - sich auf den Weg machen: ein Wesenszug des Menschen - unterwegs sein und das unterm himmlischen Zelt: eine Einladung täglich für mich! Heute wandern Menschen bewusst als Pilger - sie pilgern auf ihrem eigenen gewählten Weg und oft auf den alten Pilgerwegen zu Wallfahrtszielen, zu Orten, wo Menschen vor uns und heute wieder neu nach der
Erfüllung I h r e r Sehnsucht suchen.

Pilgern ist mehr als den Körper von A nach B bewegen:
Ich bin mit mir, meinem Denken, Fühlen, meiner Freude, Fragen und Sorgen unterwegs. Neues geistliches Lied bringt in Wort und Klang, was Pilger/innen heute auf dem Weg sein lässt:
Ich bin immer noch, immer noch auf dem Weg und das Ziel bleibt eingeschrieben in mein Herz (Ref)
Immer noch suchen, immer noch fragen, immer wieder einen Aufbruch wagen, immer noch auf dem Weg
Immer wieder loslassen, neu mich binden, immer wieder ein Stück Antwort finden, immer noch auf dem Weg
Immer wieder gehen und verweilen, immer wieder Leben empfangen und teilen, immer noch auf dem Weg
Immer noch mit mir selber ringen, immer wieder einmal neu beginnen, immer noch auf dem Weg

(aus dem Kloster Heiligenkreuz a.W.(Österreich) T/M Hans Waltersdorfer, Liederbuch:“ du mit uns“)

https://www.youtube.com/watch?v=Dk-wi_wu6j8

Jetzt, ab 18. Mai, machen sich die Arenberger Schwestern anlässlich Ihres Gründungsjubiläums 150 Jahre Dominikanerinnen vom Arenberg und alle, die gerne Mitpilgern wollen, von Rickenbach (Schweiz), der Heimat der Gründerin, auf den Weg nach Arenberg.

Sie sind eingeladen gerne auch für einen Tag oder eine Etappe auch spontan mit auf dem Weg oder zum Weg zu stoßen (s. Homepage).

Dieser Impuls möchte Sie ermutigen auf d e m Pilgerweg des eigenen Lebens zu gehen, auf den alltäglichen Wegen täglich (neu) bewusst Schritte zu setzen, wenn es passt gerne mit dem Lied

„Ich bin immer noch, immer noch auf dem Weg und das Ziel bleibt eingeschrieben in mein Herz“ auf den Lippen und im Ohr!

„Gut‘ Weg‘“ wünscht Ihnen,
Mechtild Müller, Seelsorgeteam
Impuls Mai 2018 zum Ausdrucken
 
Hier geht es zum Archiv der vergangenen Monatsimpulse.
Sie können sie ansehen und ausdrucken.