Zur Ruhe kommen

Das moderne Kloster Arenberg



Mit seinem ungewöhnlichen Weg aus der Krise machte das Kloster Arenberg Schlagzeilen. Die dort lebenden Dominikanerinnen ließen ihr Domizil 2003 vom Kneipp-Kurheim zu einer Wellness-Oase umbauen. Heute bietet das Kloster hoch über dem Rheintal bei Koblenz ein Vitalzentrum mit Schwimmbad, Sauna, Solarium, Infrarotkabine, Fitnessraum, Kneippbädern, Fußpflege und Massagen. Im lichten Foyer des Gästehauses liegen Tageszeitungen aus; eine Kapelle aus Bleiglas und Sichtbeton krönt den Neubau.
Das Kloster umgibt ein naturbelassener Park mit Kräutergarten.

„Erholen, begegnen, heilen", lauten die Grundsätze. Die Gästezimmer sind komfortabel, Fernseher und Internetanschluss können gebucht werden. Die 63 Schwestern selbst sind überall zu finden, wo ihre Gäste Abstand vom Alltag suchen bei der Morgenlaudes ebenso wie bei der Aromaöl-Massage. Schwester Andrea ist ausgebildete Masseurin. Gäste: Frauen, Männer, Kinder und Gruppen.

Das Kloster mit naturbelassenem Park und Heilkräutergarten liegt hoch über dem Rheintal bei Koblenz.

Gästezimmer: 79 (Einzel-, Doppelzimmer und Apartments). Übernachtung: 89 bis 125 Euro pro Person und Tag mit Vollpension (drei Mahlzeiten) und allgemeinen Leistungen wie Schwimmbadbenutzung usw.

Angebote: Gottesdienste, spirituelle Morgen-/Nachtimpulse, Gesprächsbegleitung mit Psychologen und Theologen, Qigong, Tautreten, Bäder, Massagen, Physiotherapie, Aquafitness, Rückenschule, Meditation, Entspannungstechniken, gesunde Ernährung, Kräuterwissen, Wanderungen, kulturelle Veranstaltungen, vielfältige Kurse, zum Beispiel Wohlfühlwochen, Kneipp-Wochen, Trauerseminare, autobiografisches Schreiben, christliche Meditation.