Honnefer Sonntagszeitung

Als wäre es ein Stück Himmel
Naherholungstipp: Urlaub im Kloster


Die Architektur und das Ambiente des KLOSTERS ARENBERG vermitteln LICHT und Wohlbefinden


Wenn der Himmel ein Ort ist, wo man willkommen geheißen wird, wo klösterliche Ruhe mit christlicher Gastfreundschaft und modernem Komfort zusammengehen, dann gibt es diesen Platz eine knappe Autostunde von Bad Honnef entfernt. Bei Koblenz liegt das Kloster Arenberg, das sich dem Leitbild: „Erholen - begegnen - heilen“ verschrieben hat.
Ursprünglich als Kneipp-Sanatorium genützt, ist es vor kurzem mit einem enormen Investitionsaufwand, den die Ordens-Gemeinschaft der Dominikanerinnen alleine gestemmt hat, renoviert worden. Jetzt verbinden sich Wellness-Angebote wie Schwimmbad, Fitnessraum, Sauna, Kneippsche Anwendungen und Massagen mit einem spirituellen Rahmen zu einer Atmosphäre der Entspannung und des Wohlfühlens.
"Jeder ist willkommen, gleich welcher Konfession oder Profession, wir wollen den Gast so annehmen, wie er ist", sagt Hausleiter Bernhard Grunau, „er muss nur die Bereitschaft mitbringen, sich in das klösterliche Ambiente einzufügen und akzeptieren, dass Ruhe gewissermaßen „Gästepflicht“ ist. Wir sind da für die, die das andere suchen in ihrem Urlaub.“
Ob Manager oder Hausfrau, das Haus ist an 365 Tagen im Jahr für Menschen geöffnet, die auf der Suche sind nach ihrer seelischen und körperlichen Balance oder einfach mal eine Auszeit nehmen wollen. Hier kann man Stille und Schweigen ausprobieren in den meditativen und religiösen Angeboten.

Die kleine Kapelle wird nicht nur zum "Morgen- und Abendimpuls“ genutzt, sie steht jedem offen zur Kontemplation und inneren Einkehr. Wer will, kann am Leben der Gemeinschaft der Schwestern teilnehmen, mit ihnen die Messe feiern oder bei ihrem Chorgebet dabei sein. Alles ist auf freiwilliger Basis, die Konfessionalität des Hauses drängt sich nicht auf. Die Ausstattung der gemütlichen Gästezimmer hat Hotelniveau mit Telefon-, TV- und Internetanschluss.
Man braucht nicht zu befürchten in einer kargen Zelle zu nächtigen. Die Klosterküche mit ihren gesunden und herzhaften Büffets wird allen Ansprüchen gerecht.
Auch die Klarheit der großzügigen Architektur sorgt mit ihren ruhigen, warmen Farben und viel Licht für einen Ausgleich vom stressgeplagten Alltag.
Das weitläufige Gelände um das Klostergebäude herum lädt zum Spazieren gehen ein. Man kann den Bienenstand oder den Kräutergarten besuchen und sich von der zuständigen Schwester ihre heilende Wirkung erläutern lassen. Am Abend gibt es in regelmäßigen Abständen Vorträge, Lesungen und Gesprächsrunden zu unterschiedlichen Themen, die Gelegenheit bieten sich „über Gott und die Welt“ auszutauschen. Der Gast kann sich individuell das für ihn Passende auswählen und davon profitieren. Kloster Arenberg ist eine Ruheinsel, an die man gern zurückdenkt und wiederkommt.